Gewinner des MetrikAward 2017

 

 

  • 1. Preis – Thoraxzentrum Bezirk Unterfranken

    Kurzvorstellung des Hauses:

    Das im Jahr 1954 erbaute Thoraxzentrum Bezirk Unterfranken ist das einzige spezialisierte Zentrum für Pneumologie, Thoraxchirurgie, pneumologische Onkologie, Schlafmedizin und Tuberkuloseerkrankungen in Unterfranken.
    Die Klinik verfügt über 90 Betten im Akut- und 20 Betten im AHB-Bereich und ist als offizielles Weaningzentrum durch die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie akkreditiert sowie nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert. Außerdem ist die Klinik Mitglied im CCC Comprehensive Cancer Center Mainfranken.
    Jährlich werden von unseren 240 Mitarbeitern circa 3.500 Patienten akutstationär und ca. 350 Patienten im Bereich der Rehabilitation versorgt.
    Durch ein kontinuierliches Wachstum der Beatmungsmedizin, moderne Operationsverfahren und den Einsatz hochwertigster Medizintechnik hat sich die Klinik in den letzten Jahren als konkurrenzfähige Einrichtung in einem regional sehr kompetitiven Umfeld etabliert und das Einzugsgebiet sogar auf die angrenzenden Bundesländer ausgeweitet.

     

     

© Thoraxzentrum Bezirk Unterfranken, 2018


  • 2. Preis – Neurologisches Therapiezentrum Gmundnerberg Gmbh

    Kurzvorstellung des Hauses:

    Das Neurologische Therapiezentrum Gmundnerberg ist eine Sonderkrankenanstalt für die stationäre neurologische Rehabilitation. 
    Das Therapiezentrum wurde auf dem Gmundnerberg bei Altmünster, in 800 m Seehöhe oberhalb des Traunsees, inmitten des Salzkammergutes neu erbaut und seit 2010 in Betrieb. Es zählt mit seinen 120 Ein- und Zweibettzimmern (insgesamt 156 Betten) zu den modernsten Rehabilitationseinrichtungen Österreichs. 
    Ziel der neurologischen Rehabilitation ist eine möglichst umfassende Therapie neurologischer Defizite, um dem Patienten eine weitgehend eigenständige Lebensführung zu ermöglichen. Als österreichische Rehabilitationsklinik entsprechen wir den Qualitätskriterien der österreichischen Sozialversicherungsträger und bieten Behandlungen auf höchstem Niveau für unsere Patienten an. 
    Unsere Therapieangebot richtet sich an Menschen mit:

     

    • Gefäßerkrankungen (Schlaganfall und Hirnblutung) in Rehabilitationsphase C und D
    • Gutartigen Hirntumoren und Störungen der höheren Hirnleistungen 
    • Morbus Parkinson und ähnlicher neurodegenerativer Erkrankungen mit Störungen des Gleichgewichts, des Ganges sowie Schluck- und Sprachstörungen 
    • Multipler Sklerose und ähnlichen entzündlichen Erkrankungen
    • Diskusprolaps mit Myelonkompression bzw. radikulärer Ausfallsymptomatik (wobei die neurologische Symptomatik im Vordergrund stehen sollte) 
    • Ausgeprägten Polyneuropathien mit Gangstörung 
    • Neuromuskulären Erkrankungen 
    • Neurologischer Restsymptomatik nach neurochirurgischen Eingriffen
    • Verletzungsfolgen von Gehirn und Rückenmark bzw. des peripheren Nervensystems

     

    Eine Enge Zusammenarbeit zwischen Diagnostik und Therapie stellt das Fundament für den Rehabilitationserfolg dar.

     

©privatkrankenanstalten.at, 2018


  • 3. Preis – AGAPLESION BETHANIEN KRANKENHAUS

    Kurzvorstellung des Hauses:

    Das AGAPLESION BETHANIEN KRANKENHAUS ist seit mehr als 100 Jahren Garant für fachärztliche Versorgung auf höchstem Niveau. 
    Das Haus verfügt über 245 Betten, einschließlich 7 intensivmedizinischer und 7 IMC Betten. Gemeinsam mit den hochspezialisierten Belegarztpraxen versorgen wir pro Jahr 14.000 stationäre Patienten. Ein Großteil dieser Praxen ist auf dem Krankenhausgelände angesiedelt. So wird die ambulante und stationäre Versorgung nahtlos miteinander verbunden. 
    Das interdisziplinäre Darmzentrum Bethanien ist ein Kompetenzzentrum mit dem Ziel der bestmöglichen Behandlung und Betreuung von Patienten.  Unser christliches Menschenbild und die Qualität der Behandlung sind die Elemente unseres Leitbildes. Dabei orientieren wir uns an den Bedürfnissen, Möglichkeiten und Grenzen unserer Patienten.  Trotz der hochtechnisierten Medizin und der Spezialisierung in der Behandlung des Darmkrebses steht der Patient als Individuum im Mittelpunkt unserer Bemühungen.

    >>Pressemitteilung

© facebook.com/agaplesionbethanienffm, 2018

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

 

Die unabhängige Jury bestand aus:

  • Prof. h.c. Dr. Peter Gausmann, Geschäftsführer der GRB Gesellschaft für Risiko-Beratung mbH, Detmold
  • Martin Heumann, Geschäftsführer, Krankenhauszweckverband Rheinland
  • Prof. Dr. Konrad Selbmann, ehem. geschäftsführender Direktor, Institut für Medizinische Informationsverarbeitung der Universität Tübingen
  • Prof. Dr. Johann Wilhelm Weidringer, Referatsleiter Qualitätsmanagement der Bayerischen Landesärztekammer